MEDI Verbund Berlin - Ärzteinitiative e.V. - Der starke Verbund für Berlin

Datenschutzerklärung nach der DSGVO

I Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist: 

Ärzteinitiative Berlin e.V.
Vorsitzender:
Dr. med. Christian Messer
Ansbacher Str. 13
10787 Berlin
Tel. 030 - 70509509
Fax - 61288305
info@mediberlin.de

II Datenschutzbeauftragter

Ein betrieblicher Datenschutzbeauftragter ist nicht bestellt, da die gesetzliche Notwendigkeit für eine Bestellung nicht vorliegt.

III Allgemeines zur Datenverarbeitung

  1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

    Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

  2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

    Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.

    Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

    Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

    Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

  3. Datenlöschung und Speicherdauer

    Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

IV Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

  1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

    Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners. 
    Folgende Daten werden hierbei erhoben:

    1. Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
    2. Das Betriebssystem des Nutzers
    3. Die IP-Adresse des Nutzers
    4. Datum und Uhrzeit des Zugriffs
    5. Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt

    Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

  2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung 

    Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

  3. Zweck der Datenverarbeitung

    Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben. 

    Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt. 

    In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

  4. Dauer der Speicherung

    Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. 

    Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens 60 Tagen der Fall.

  5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

    Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

V Verwendung von Cookies

  1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

    Unsere Webseite verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. 

    Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

    In den Cookies werden dabei die Log-In-Informationen gespeichert und übermittelt.

  2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung 

    Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

  3. Zweck der Datenverarbeitung

    Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Nutzung von Websites für die Nutzer zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird.
    Für folgende Anwendungen benötigen wir Cookies:

    • Schnellerer Seitenaufbau
    • Merken von Suchbegriffen

    Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

    In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

  4. Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

    Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

VI Newsletter

  1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

    Wir informieren unsere Mitglieder anlassbezogen durch Rundschreiben u.a. über Veranstaltungen, vergünstigte Einkaufsmöglichkeiten oder wichtige berufspolitische Nachrichten. 
    Für Nicht-Mitglieder besteht die Möglichkeit, gelegentlich kostenfrei Informationen von uns zu bekommen. Dabei wird bei der Anmeldung zum Newsletter die E-Mail-Adresse aus der Eingabemaske an uns übermittelt.
    Zudem werden folgende Daten bei der Anmeldung erhoben:

    (1) IP-Adresse des aufrufenden Rechners
    (2) Datum und Uhrzeit der Registrierung

    Für die Verarbeitung der Daten wird auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

    Es erfolgt im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung für den Versand von Informationen keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für den Versand der Informationen verwendet.

  2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

    Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

  3. Zweck der Datenverarbeitung

    Die Erhebung der E-Mail-Adresse des Nutzers dient dazu, die Informationen zuzustellen. 

    Die Erhebung sonstiger personenbezogener Daten im Rahmen des Anmeldevorgangs dient dazu, einen Missbrauch der Dienste oder der verwendeten E-Mail-Adresse zu verhindern.

  4. Dauer der Speicherung

    Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Die E-Mail-Adresse des Nutzers wird demnach solange gespeichert, wie der Empfänger nicht durch Klick auf den Abmeldelink in jedem Schreiben widerspricht. 

    Die sonstigen im Rahmen des Anmeldevorgangs erhobenen personenbezogenen Daten werden in der Regel nach einer Frist von 60 Tagen gelöscht.

  5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

    Das Abonnement unserer Informatuionen kann durch den betroffenen Nutzer jederzeit gekündigt werden. Zu diesem Zweck findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link. 

    Hierdurch wird ebenfalls ein Widerruf der Einwilligung der Speicherung der während des Anmeldevorgangs erhobenen personenbezogenen Daten ermöglicht.

VII Registrierung

  1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

    Auf unserer Internetseite bieten wir Nutzern die Möglichkeit, sich unter Angabe personenbezogener Daten für den geschlossenen Bereich mit Mitgliederinformationen anzumelden. Die Daten werden dabei in eine Eingabemaske eingegeben und an uns übermittelt und gespeichert. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt. Folgende Daten werden im Rahmen des Anmeldeprozesses erhoben:

    (1) Benutzername
    (2) Passwort

    sowie vom Provider: 

    (3) Die IP-Adresse des Nutzers
    (4) Datum und Uhrzeit der Registrierung

    Mit Hilfe der Angaben können wir feststellen, ob Sie Mitglied bei MEDI Berlin sind.

    Für Verwaltungszwecke und Vertragsabschlüsse haben wir von unseren Mitgliedern Namen und Kontaktdaten, Bezirkszugehörigkeit und Fachrichtung gespeichert. Diese Angaben werden nach den gemachten Angaben bei der schriftlichen Anmeldung zur Mitgliedschaft bei MEDI Berlin erhoben.

  2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung 

    Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

    Dient die Registrierung der Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei der Nutzer ist oder der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

  3. Zweck der Datenverarbeitung

    Eine Registrierung des Nutzers ist für das Bereithalten bestimmter Inhalte und Leistungen auf unserer Website erforderlich.

  4. Dauer der Speicherung

    Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.

    Dies ist für die während des Registrierungsvorgangs erhobenen Daten der Fall, wenn die Registrierung auf unserer Internetseite aufgehoben oder abgeändert wird.


  5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

    Mitgliedsdaten, die für den Abschluss und für die Erfüllung von Gruppenverträgen erforderlich sind, können während der Mitgliedschaft nicht gelöscht werden. Die über Sie gespeicherten Daten können Sie jederzeit abändern lassen. 

    Wenn Sie die Mitgliedschaft kündigen möchten, wenden Sie sich an info@mediberlin.de

VIII Google Web Fonts

Diese Seite nutzt zur ansprechenderen Darstellung von Schriftarten so genannte Web Fonts, die von Google bereitgestellt werden. 

Laut Google Fonts FAQ erfolgt dadurch keine Speicherung von Cookies und es werden keine geben keine Informationen über den vom Besucher verwendeten Google-Account weitergegeben. Es findet auf diesem Wege also kein Nutzer-Tracking statt.

Zur korrekten Anzeige von Texten und lädt Ihr Browser beim Aufruf einer Seite aber die benötigten Web Fonts in Ihren Browsercache, deshalb muss Ihr Browser Verbindung zu den Servern von Google aufnehmen. Hierdurch erlangt Google Kenntnis darüber, dass über Ihre IP-Adresse unsere Website aufgerufen wurde. 

Die Nutzung von Google Web Fonts erfolgt im Interesse einer einheitlichen und ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.

Wenn Ihr Browser Web Fonts nicht unterstützt, wird eine Standardschrift von Ihrem Computer genutzt.

Nähere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen von Google, die Sie hier abrufen können: www.google.com/policies/privacy/ und www.google.com/fonts#AboutPlace:about .

IX E-Mail-Kontakt

  1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

    Auf unserer Internetseite ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellten E-Mail-Adressen info@mediberlin.de oder medigmbh@mediberlin.de möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert. 

    Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

  2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung 

    Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

  3. Zweck der Datenverarbeitung

    Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Kontaktaufnahme per E-Mail dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Hierin liegt auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.
    Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

  4. Dauer der Speicherung

    Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist. 

    Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten (Logfiles) werden spätestens nach einer Frist von sechzig Tagen gelöscht.

  5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

    Nimmt der Nutzer per E-Mail Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

    Möchten Sie Widerspruch gegen die Speicherung Ihrer Daten einlegen, wenden Sie sich bitte per E-Mail an die zuvor angeschriebene Adresse.

    Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht. Eine Fortführung der Konversation ist nicht möglich.

I 0 Rechte der betroffenen Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

Sie können Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen. Sollten Ihre Angaben nicht oder nicht mehr zutreffend sein (z.B. bei einer Namensänderung), können Sie eine Berichtigung verlangen. Sollten Ihre Daten unvollständig sein, können Sie eine Vervollständigung verlangen.

Sie haben ein Recht auf Löschung Ihrer Daten, wenn diese für den Zweck, für den sie erhoben wurden, nicht länger benötigt werden. Die gesetzlichen Aufbewahrungsfristen müssen vom BVA jedoch eingehalten werden. Ein Recht auf Löschung besteht auch, wenn die Verarbeitung der Daten ohne eine gültige Rechtsgrundlage erfolgt.

Das Recht auf Löschung kann z.B. eingeschränkt sein, wenn die Verarbeitung zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen des BVA erforderlich ist. 

Stattdessen können Sie das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung geltend machen. Dies gilt auch, wenn Sie die Richtigkeit Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten bestreiten. Die Einschränkung der Verarbeitung gilt für einen angemessenen Zeitraum. In diesem müssen wir die Möglichkeit haben, die Richtigkeit Ihrer personenbezogenen Daten zu prüfen.

Wir sind zudem gesetzlich dazu verpflichtet, Sie darauf hinzuweisen, dass Sie das Recht haben, personenbezogene Daten, die Sie uns mitgeteilt haben, in einem übertragbaren Format zu erhalten (sog. Recht auf Datenübertragbarkeit).

Sollten Sie Anlass für eine Beschwerde haben können Sie sich jederzeit an die Datenschutzbeauftragte des BVA wenden. Außerdem sind Sie berechtigt, bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde Beschwerde einzureichen.

zum Mitgliederbereich

falls Ihr Browser die Anmeldung über den Link nicht unterstützt, geben Sie hier Ihre Zugangsdaten ein:

Benutzername:

Ihr Passwort:

Passwort vergessen?

Zugangsdaten per e-mail anfordern

Mitglied werden

zum Anmeldeformular

Kontakt zu MEDI Berlin
zum Seitenanfang